Neue Seidenstraße – Belt and Road Initiative (BRI)

SPOTLIGHT: Das zweite Belt and Road Forum (BRF) für internationale Zusammenarbeit im Rahmen der "Neuen Seidenstraße" fand vom 25. bis 27. April 2019 in Peking statt.


Neue Seidenstraße - Belt and Road Initiative (BRI)

Hintergrund

Die "Neue Seidenstraße" ist eine Initiative des chinesischen Präsidenten Xi Jinping aus dem Jahr 2013. Die Initiative ist kein einfaches Upgrade der alten Seidenstraße. Stattdessen entlehnt sie das historische Symbol der alten Seidenstraße und bringt neue Konnotationen der Zeit mit ein. Die korrekte Bezeichnung und offizielle Übersetzung der chinesischen Seidenstraßen-Initiative ist

The Silk Road Economic Belt and the 21st-Century Maritime Silk Road

Diesem Titel am nächsten kommt in der deutschen Übersetzung die Bezeichnung "Der  Wirtschaftsgürtel der Seidenstraße und die maritime Seidenstraße des 21. Jahrhunderts".

Im Allgemeinen wird für die Neue Seidenstraße der Begriff "Belt and Road Initiative" und dessen international gängige Abkürzung "BRI" verwendet. Bitte beachten: Der Begriff "Belt" bezieht sich auf die Landwege, der Begriff "Road" leicht irritierender Weise auf die Seewege der Neuen Seidenstraße.

Aus chinesischer Sicht befasst sich BRI nicht in erster Linie mit dem geographischen Konzept von "Gürtel" und "Straße". Stattdessen handelt es sich um eine internationale Kooperationsplattform und - so die chinesische Regierung - um ein öffentliches Produkt, das China der Welt zur Verfügung stellt, und um eine offene und inklusive Initiative für wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Umfassende Beratung, gemeinsame Anstrengungen und gemeinsamer Nutzen sind die grundlegenden Prinzipien der BRI. Und natürlich dürfen die üblichen wohlfeilen Worte nicht fehlen: Aus Sicht der chinesischen Regierung ist der Geist der Seidenstraße getragen von Frieden und Kooperation, Offenheit und Inklusion, gegenseitigem Lernen und gegenseitigem Nutzen.


Neue Seidenstraße - Chinas Blaupause der Belt and Road Initiative (BRI)

Die chinesische Blaupause

Das Ausgangskonzept der Seidenstraßen-Initiative geht/ging von fünf Richtungen bzw. Routen aus, die China mit anderen Teilen der Welt verbinden sollen.

Der Seidenstraßen-Wirtschaftsgürtel (= Landwege) hat drei Routen:

  1. Die erste führt aus dem Osten Chinas über Zentralasien und Russland nach Europa und zur Ostsee.
  2. Die zweite führt vom Nordwesten Chinas über Zentralasien und Westasien bis zum Persischen Golf und zum Mittelmeer.
  3. Die dritte führt vom Südwesten Chinas über Indochina bis zum Indischen Ozean.

Die Seidenstraße des 21. Jahrhunderts (= Seewege) hat zwei Routen:

  1. Die eine führt von den chinesischen Küstenhäfen über das Südchinesische Meer durch die Straße von Malakka bis zum Indischen Ozean und erstreckt sich bis nach Europa.
  2. Die andere führt durch das Südchinesische Meer und erstreckt sich bis in den Südpazifik.

Bitte beachten: Die oben aufgeführten Routen entstammen den ersten Überlegungen zur Seidenstraßen-Initiative und sind sehr schlichte, grobe Ansätze, die inzwischen deutlich erweitert und ausgeformt wurden. So fehlt zum Beispiel in der Liste der o.a. Routen eine Verbindung nach Afrika in völlig.


Neue Seidenstraße - Chinas Rahmenkonzept - Landkorridore und Seewege

Der derzeitige Rahmen der Initiative

In Übereinstimmung mit den obigen fünf Richtungen, den Prioritäten der Zusammenarbeit und der räumlichen Anordnung der BRI hat China den Hauptrahmen von "sechs Wirtschaftskorridoren, sechs Verbindungsnetzen und Leitlinien für die Zusammenarbeit mit Ländern und Häfen in verschiedenen Teilen der Welt" vorgeschlagen.

"Sechs Wirtschaftskorridore"

Die sechs Korridore für die internationale wirtschaftliche Zusammenarbeit sind:

  1. Neue Eurasische Landbrücke
  2. Wirtschaftskorridor China-Mongolei-Russland
  3. Wirtschaftskorridor China-Zentralasien und Westasien
  4. Wirtschaftskorridor China-Indochina
  5. Wirtschaftskorridor China-Pakistan
  6. Wirtschaftskorridor Bangladesch-China-Indien-Myanmar

Bitte beachten: Die in der Grafik ausgewiesenen Korridore (rote Linien) markieren die Grundausrichtung der Verbindungswege. Die Korridore selbst können bis zu mehreren hundert Kilometer breit sein; ihre Ausformung wird insbesondere durch Eisenbahnlinien und Autobahnstrecken, aber auch durch Pipelines etc. geprägt.

"Sechs Verbindungsnetzwerke"

Die sechs Hauptkomponenten der Infrastrukturkonnektivität sind:

  1. Autobahnen
  2. Eisenbahnen
  3. Schifffahrt
  4. Luftfahrt
  5. Pipelines
  6. integrierte weltraumgestützte Informationsnetze

Bitte beachten: Die in der Grafik ausgewiesenen Seewege (blaue gestrichelte Linien) sind allgemeine Schifffahrtsrouten. Ihre Ausformung im Rahmen der BRI ergibt sich u.a. aus dem gezielten Ausbau von Häfen (Beispiel Gwadar in Pakistan und Piräus in Griechenland).

"Mehrere Länder"
Bezieht sich aus chinesischer Sicht auf die frühen Partnerländer, die sich bemühen, Beispiele für andere Länder zu geben und die Errungenschaften der Zusammenarbeit zu demonstrieren.

"Häfen in verschiedenen Teilen der Welt"
Bezieht sich auf den gemeinsamen Aufbau und Ausbau einer Reihe wichtiger Häfen und Knotenstädte, um die maritime Zusammenarbeit zu stärken, und bilden das Rückenmark der maritimen Seidenstraße.


Hinweis
Um diese Webseite nicht zu überfrachten, sind Details zu den Prioritäten und zur Steuerung der Initiative auf einer gesonderten internen Webseite zusammengefasst


Begriffe/Definitionen

Im September 2015 standardisierte die Nationale Entwicklungs- und Reformkommission zusammen mit dem Außenministerium, dem Handelsministerium und anderen Abteilungen die englische Übersetzung der Seidenstraßen-Initiative.

  1. In den offiziellen Dokumenten für den externen Bedarf wird die englische Übersetzung des "Wirtschaftsgürtels der Seidenstraße und der maritimen Seidenstraße des 21. Jahrhunderts" als "Belt and Road" zusammengefasst, deren englische Abkürzung "B&R" lautet.
  2. Das Wort "Initiative" wird im Singular übersetzt und es werden keine Wörter wie Strategie, Projekt, Programm, Agenda usw. verwendet.
  3. Da der Begriff "Belt and Road Initiative" häufig vorkommt, wird die vollständige englische Übersetzung nur gelegentlich bei ihrer ersten Nennung verwendet. Die Abkürzung der Übersetzung kann unter verschiedenen Umständen flexibel verwendet werden. Neben der Abkürzung "BRI" kann in bestimmten Situationen auch der Ausdruck "Seidenstraßen-Initiative zu Land und zu Wasser" verwendet werden, während andere Übersetzungen nicht empfohlen werden.

 

01 Oktober 2019 Kategorien China