Die NATO auf einen Blick

SPOTLIGHT: Seit dem 27. März 2020 hat die NATO 30 Mitgliedstaaten. Das Bündnis hat Nordmazedonien offiziell als 30. Mitglied aufgenommen, nachdem das Land vertragsgemäß seine Beitrittsurkunde zum Nordatlantikvertrag beim US-Außenministerium in Washington hinterlegt hat. Zuvor hatten die Parlamente aller 29 bisherigen NATO-Staaten die Aufnahme des Landes ratifiziert. Am 30. März 2020 wurde bei einem feierlichen Akt die nordmazedonische Flagge am NATO-Hauptquartier in Brüssel gehisst.

NATO - Logo
North Atlantic Treaty Organization (NATO)
Nordatlantische Vertragsorganisation

NATO - Mitgliedstaaten und Beitrittskandidaten

 

Hintergrund
Die Nordatlantische Vertragsorganisation (oder auch: Organisation des Nordatlantikvertrags) - und nicht, wie häufig fälschlich und irreführend verwendet: Nordatlantische Verteidigungsorganisation, Nordatlantisches Militärbündnis oder gar Nordatlantischer Militärpakt - ist eine internationale Organisation. Im französischen Sprachgebrauch firmiert die Allianz unter der Abkürzung OTAN (Organisation du Traité de l'Atlantique Nord). Die Allianz wurde am 4. April 1949 in Washington von 12 Staaten - 10 westeuropäische und 2 nordamerikanische Länder - gegründet.

Ziele
Kollektive Verteidigung bzw. kollektiver Beistand. Die NATO wurde unter dem Eindruck der sowjetischen Ausdehnungsversuche und insbesondere der 10-monatigen Berlin-Blockade als Teil eines globalen Sicherungsgürtels zur Eindämmung (Containment) des sowjetischen Einflusses konzipiert. Sie hat sich nach 1989 zu einem global agierenden Bündnis entwickelt.

Mitglieder (30)
Die Grafik zeigt die 30 Mitglieder der NATO. Unter diesen 30 Mitliedstaaten sind 6 europäische Länder des ehemaligen Warschauer Pakts, 3 frühere Teilrepubliken der ehemaligen Sowjetunion und 4 frühere Teilrepubliken des ehemaligen Jugoslawiens.

Am 05. Juni 2017 wurde Montenegro als jüngstes NATO-Mitglied aufgenommen. Montenegros Militär zählt gerade einmal 2.000 Mann, doch das Land liegt strategisch so gut, dass es der Nato nunmehr vollen Zugang zur Adria ermöglicht. Die übrigen Anrainerstaaten sind bereits Mitglieder des Militärbündnisses.

Am 27. März 2020 wurde Nordmazedonien der 30. Mitgliedstaat der NATO, nachdem das Beitrittsprotokoll in allen bisherigen 29 NATO-Staaten ratifiziert worden war.

Bewerberländer (2)
Bosnien & Herzegowina und Georgien.

Weiterführender externer Link

  • NATO
    (Offizielle Webpräsenz der Allianz - in Englisch)

Die NATO in Stichworten (Glossar)

 

Die NATO in Stichworten
(Glossar mit Stand Februar 2019)

Die NATO in Stichworten
(PDF-Datei - 3 Seiten)

Übersicht über die Entwicklung der NATO inkl. ihrer Mitglieder, Strukturen, Organe, Strategien, Einsätze etc.


NATO - Mitgliedstaaten, Beitrittskandidaten und Bewerberländer im Jahr 2003

 

NATO-Mitgliederstand im Jahr 2003

Die nebenstehende Grafik zeigt den Stand der Mitgliedschaft Anfang 2003 und ermöglicht durch einen Vergleich mit dem oberen Schaubild einen Überblick über den bemerkenswerten Umfang der jüngsten NATO-Erweiterungen.

In gelb markiert sind die damaligen Beitrittskandidaten, in hellgrün die Bewerberländer und in stahlblau das damals militärisch nicht integrierte Mitgliedsland Frankreich.


NATO - Entwicklung der Mitgliedschaft von 1949 bis heute NATO - Chronik der Erweiterungen (Kartengrafik)

NATO-Mitgliedschaft

Nebenstehende Grafiken und ausführliche Hintergrundinformationen zur Entwicklung der NATO-Mitgliedschaft sowie eine Chronik der NATO-Erweiterungen finden Sie auf der internen Webseite

28 März 2020 Kategorien NATO