Russland – Basisdaten

Einwohnerzahlen der Nachfolgestaaten der Sowjetunion und Anteil russischer Bevölkerung

Bevölkerungsdaten

Aufschlussreich für die Einordnung des demografischen Gewichts Russlands ist ein Vergleich der Bevölkerungsdaten der 12 sogenannten Neuen Unabhängigen Staaten (NUS) auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion und der 3 baltischen Staaten (Baltikum). Die fünfzehn Staaten werden oft auch als "Nachfolgestaaten der Sowjetunion" bezeichnet.

Das linke Diagramm (grüne Balken) zeigt die Aufteilung der Einwohner der ehemaligen Sowjetunion (291 Millionen) auf die fünfzehn Staaten. Das rechte Diagramm (rote Balken) zeigt die Anteile der russischen Einwohner an der Gesamtbevölkerung in Prozent. Alle Angaben beziehen sich auf die neuesten verfügbaren Zahlen.

Kleine Merkhilfen
1. Russland "übernahm" rund die Hälfte der Einwohner der ehemaligen Sowjetunion (derzeit 144,5 von 291 Millionen).
2. Deutschland (ca. 83 Mio.) und Frankreich (ca. 67 Mio.) haben mit zusammen rund 150 Millionen mehr Einwohner als Russland. Oder salopp gesagt: Es gibt mehr Deutsche und Franzosen in der Welt als Russen...


Russland und seine Nachbarstaaten

Russland und seine Nachbarn

Die Grafik zeigt die 16 Nachbarstaaten des Landes:

  • 12 Staaten (grün) mit unmittelbarer Landgrenze zum Hauptterritorium Russlands
  • 2 Staaten (Litauen und Polen - dunkelgrün) mit unmittelbarer Landgrenze zur Exklave Königsberg (Kaliningrad)
  • 2 Staaten (USA und Japan - graublau) ausschließlich mit Seegrenzen zu Russland. Die Süd-Kurilen (graublauer Kreis) sind zwischen Russland und Japan umstritten.

Russland ist weltweit mit seinen 16 Nachbarstaaten der Spitzenreiter. Zählt man ausschließlich die über Landgrenzen verbundenen Nachbarn, teilt sich Russland mit China den Spitzenplatz mit jeweils 14 Nachbarstaaten.