Nationale Finanzdaten im internationalen Vergleich

Finanzwerte im nationalen und internationalen Vergleich

Finanzielle Eckdaten im Vergleich

Um zu verdeutlichen, welch riesiges Privatvermögen in Deutschland im Jahr 2015 angehäuft wurde, vergleicht das Schaubild dieses Vermögen mit anderen Finanzdaten - jeweils von links nach rechts wie folgt:

Linkes Diagramm = nationale Vergleichsdaten
•  Privates Sachvermögen 2017 netto (grüne Säule links)
•  Privates Geldvermögen 2017 brutto (grüne Säule rechts)
•  Bruttoinlandsprodukt 2017 (gelbe Säule)
•  Schuldenberg der öffentlichen Hand 2017 (rote Säule)

Rechtes Diagramm = internationale Vergleichsdaten (blaue Säulen)
•  Bundeshaushalt 2017
•  EU-Haushalt 2017
•  Einzeletat des Bundes für Arbeit und Soziales 2017
•  Regulärer UN-Doppelhaushalt 2016-2017

Alle Zahlenangaben in Milliarden Euro. Eine Analyse und vergleichende Bewertung der Daten finden Sie im Kommentar weiter unten.

Weiterführende externe Links


Kommentar

Alles stöhnt zu Recht über den Schuldenberg und die hohe Zinslast der öffentlichen Hand. Aber in den privaten Haushalten Deutschlands häufen sich Geldvermögen und Sachwerte an. Natürlich gehört niemand von uns zu den Vermögenden - aber irgendwo müssen diese ja doch in millionenfacher Ausfertigung sitzen ;-))

Armes Deutschland?

Der statistische Durchschnittshaushalt verfügt laut integrierter Vermögensbilanz (Statistisches Bundesamt und Deutsche Bundesbank) über ein schuldenfreies Privatvermögen von rund 270.000 Euro, pro Kopf also rund 135.000 Euro. Die vermögenden Einwohner Deutschlands könnten den Staat im Notfall also jederzeit "leicht" entschulden, ohne am Hungertuch zu nagen. Gesetzt den Fall, man täte dies und würde etwa 20 Prozent seines Privatvermögens zur Entschuldung des Staates zur Verfügung stellen, besäße jeder Einwohner - statistisch gesehen - immer noch ein schuldenfreies Privatvermögen von mehr als 110.000 Euro - armes Deutschland?

Geldvermögen

Theoretisieren wir weiter: Betrachtet man allein die finanziellen Aspekte des Privatvermögens, müssen von dem Geldvermögen 2015 in Höhe von rund 5.500 Milliarden Euro die Verbindlichkeiten in Höhe von rund 1.600 Milliarden Euro abgezogen werden. Netto verbleiben dann insgesamt etwa 3.900 Milliarden Euro, pro Kopf also fast 48.000 Euro. Würde man den Staat allein mit diesem finanziellen Nettovermögen entschulden, stünden dem statistischen Durchschnittsbürger, vom Säugling bis zum Greis, immer noch mehr als 23.000 Euro zur Verfügung - armes Deutschland?

Vergleich mit EU-Haushalt

Vergleicht man den Bundeshaushalt 2016 in Höhe von rund 317 Milliarden Euro mit dem Haushalt der EU 2016 in Höhe von rund 155 Milliarden Euro, erkennt man, dass der Bund für die etwa 82 Millionen Bundesbürger pro Kopf mehr als dreizehnmal so viel Geld aufwendet wie die Europäische Union für ihre mehr als 510 Millionen Einwohner pro Kopf.

Betrachtet man den größten Einzeletat des Bundes 2016 für Arbeit und Soziales in Höhe von rund 130 Milliarden Euro, ist festzustellen, dass allein die Zuschüsse des Bundes zu den diversen Formen der Rentenversicherung (etwa zwei Drittel des Einzeletats) und die Aufwendungen für die verschieden Maßnahmen der sogenannten Arbeitsförderung (annähernd ein Drittel des Einzeletats) in ihrer Höhe rund 84 Prozent der Gesamtausgaben des EU-Haushalts 2015 entsprechen.

Vergleich mit UN-Haushalt

Vergleicht man den Bundeshaushalt mit dem regulären Doppelhaushalt(!) der UNO für 2016-2017 in Höhe von rund 2,5 Milliarden Euro jährlich, wird deutlich, dass Deutschland bei einer - theoretischen - einmaligen Einsparung der jährlichen Zinsausgaben des Bundes von angenommenen 20 Milliarden Euro mit diesem Geld die gesamte UNO fast 8 Jahre lang ganz alleine finanzieren könnte.

Und da der deutsche Beitrag am UN-Haushalt entgegen landläufiger Meinung gering - und in den letzten Jahren gesunken - ist, nämlich 2016 bei etwa 6,4% (ca. 160 Millionen Euro) lag, könnten wir - theoretisch - mit dem eingesparten Geld einer einzigen jährlichen Zinslast des Bundes unseren UN-Beitrag für fast 125 (in Worten: einhundertfünfundzwanzig) Jahre begleichen - wenn, ja wenn wir dieses Geld zur Verfügung hätten... armes Deutschland?