Globaler Wettbewerb der Regionen

Das Kraftzentrum des 21. Jahrhunderts - der asiatisch-pazifische Großraum

Das Kraftzentrum des 21. Jahrhunderts

Dargestellt sind alle Staaten, die sich im Jahr 2015 unter den "Top-15" im Weltrang Wirtschaftskraft (rote Kreise) und/oder im Weltrang Bevölkerung (gelbe Rechtecke) befinden. Die entsprechenden Staaten im asiatisch-pazifischen Großraum sind farblich hervorgehoben. Erkenntnisse:

  • 9 der 15 Staaten wirtschaftsstärksten Staaten der Welt befinden sich im asiatisch-pazifischen Großraum, darunter seit 2008 die Nummer 1,2 und 3.
  • 11 der 15 bevölkerungsreichsten Staaten befinden sich im asiatisch-pazifischen Großraum, darunter die Nummer 1,2,3 und 4.
  • Auf wirtschaftlichem Gebiet können sich 5 europäische Staaten unter den Top-15 behaupten: Deutschland (4), Großbritannien (5), Frankreich (6), Italien (8) und Spanien (14).
  • Bei den Einwohnerzahlen befinden sich nur 4 nicht-asiatisch-pazifische Staaten unter den "Top-15": Brasilien (5) und die drei afrikanischen Länder Nigeria (7), Äthiopien (13) und Ägypten (15). Deutschland ist 2010 auf Rang 16 abgefallen. Damit befindet sich kein europäisches Land mehr unter den fünfzehn bevölkerungsreichsten Staaten der Welt.

Globaler Wettbewerb der Staaten und Regionen

Vergleich ausgewählter Staaten und Regionen

Die Grafik zeigt einen globalen Vergleich der Wirtschaftskraft und der Einwohnerzahlen von sechs ausgewählten Staaten bzw. Staatengruppen im Jahr 2015 wie folgt von oben nach unten

•  EU, USA und Japan (links)
•  China, Indien und Afrika (rechts).

Die Einwohnerzahlen sind jeweils im oberen Kreissegment in rot, die Wirtschaftsleistung im unteren Kreissegment in blau dargestellt. Maßeinheit der Wirtschaftskraft ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP), gemessen in US-Dollar. Interessante Erkenntnisse finden Sie weiter unten.

Hinweis: Die Daten dieser Webseite basieren auf den World Development Indicators (Weltentwicklungsindikatoren) der Weltbank vom 01. Juli 2016 und zeigen den Datenstand für 2015.

Weiterführender externer Link


Interessante Erkenntnisse
sind unter anderem:

  1. Die drei Wirtschaftsräume (EU, USA und Japan) beherbergen nur etwa 13% der Weltbevölkerung, erbringen aber mehr als die Hälfte der Weltwirtschaftsleistung.
  2. China, Indien und Afrika stellen zusammen über die Hälfte der Weltbevölkerung, erbringen aber nur rund 21% der gesamten Weltwirtschaftsleistung.
  3. China erbringt dank enormer Steigerungsraten inzwischen fast 15% der Weltwirtschaftsleistung und erreicht damit deutlich mehr als die Hälfte des EU-europäischen bzw. US-amerikanischen BIP.
  4. Indien liegt entgegen landläufiger Meinung in seiner Wirtschaftsleistung deutlich hinter China zurück (derzeitiges Verhältnis etwa eins zu fünf).
  5. Der gesamte afrikanische Kontinent beherbergt weit mehr Einwohner wie die EU, USA und Japan zusammen, erbringt aber nur etwa 3,1% der Weltwirtschaftsleistung. Immerhin hat sich dieser Anteil - wenn auch auf niedrigem Niveau und auf relativ wenige Staaten konzentriert - in den letzten Jahren erhöht.

Diese interne Webseite könnte Sie auch interessieren
•  Weltwirtschaft - die "Top-15" der Welt