Erdgas – globale Kennzahlen

Energiepolitik - die größten Reserven von Erdgas in der Welt

Die Erdgasreserven der Welt 2018

Aufgelistet sind die 12 Länder mit den größten im Jahr 2018 nachgewiesenen Gasreserven in Billionen Kubikmetern. Gewertet sind nur die derzeit sicher bestätigten und mit heutiger Technik wirtschaftlich förderbaren Mengen. Die häufig sehr unterschiedlichen Angaben zur Größe der Gasreserven resultieren meist aus der Tatsache, dass sich an das o.a. Kriterium nicht gehalten wird.

Die größten Reserven liegen im Iran und in Russland. Zu beachten ist der dritte Rang des kleinen Golfstaates Katar und der vierte Rang von Turkmenistan, dessen Reserven sich im Vergleich zu 2007 fast versiebenfacht haben.

Die Inlet-Grafik zeigt die Reserven der Welt insgesamt in Höhe von rund 197 Billionen (englisch: trillion) Kubikmetern und vergleicht diese mit dem Anteil des Nahen Ostens (über 75 Billionen) und der EU mit immerhin etwa 1,1 Billionen (z.B. Norwegen und Niederlande).

Weiterführender externer Link


Energiepolitik - die globalen Handelsströme von Erdgas

Die globalen Handelsströme des Gases 2018

2018 belief sich der globale Handel mit Erdgas und Flüssigerdgas (Liquefied Natural Gas - LNG) auf über 1.040 Milliarden Kubikmeter jährlich. Die Grafik zeigt die Außenhandelsströme für Erdgas (Rot) und für Flüssigerdgas (Blau). Die Linienstärken entsprechen in etwa der Größe des Handelsvolumens.

Gezeigt wird eine Auswahl wichtiger Handelswege und Volumen. Ausgangsorte, Zielorte und Routen sind rein schematisch dargestellt - ihre Einzeichnung lässt keine Rückschlüsse auf die exakte geografische Lage zu. Bitte besonders beachten: LNG-Routen sind generell Seewege - ihre Einzeichnung über Landflächen erfolgte aus Gründen der Übersichtlichkeit.

Deutlich werden fünf Lieferantenschwerpunkte: Russland, Norwegen, Kanada, der Nahe Osten und Südost-Asien, wobei die Abhängigkeit Europas von russischem Erdgas besonders hervorsticht. Flüssigerdgas macht heute bereits ein Drittel des globalen Handelsvolumens aus und ist insbesondere für die Versorgung ostasiatischer Länder (z. B. Japan, Süd-Korea und Taiwan) von existentieller Bedeutung.


Energiepolitik - die größten Verbraucher von Erdgas in der Welt

Die größten Verbraucherländer der Welt 2018
und ihre Reserven

Die Grafik zeigt die 9 im Jahr 2017 größten Verbraucher USA, Russland, China, Iran, Japan, Kanada, Saudi-Arabien, Deutschland und Mexiko einschließlich ihrer jeweils eigenen Erdgasreserven, aufgeschlüsselt nach ihrem Weltanteil in Prozent.

Auffallend ist zum einen der extrem hohe Gasverbrauch in den USA und in Russland, zum anderen das große Reservepotential in Russland und im Iran.

Drei der großen Verbraucher - Japan, Deutschland und Mexiko - haben praktisch keinerlei nennenswerte Reserven und sind damit am stärksten von Gasförderstaaten abhängig.


Energiepolitik - die größten Förderländer von Erdgas in der Welt

Die größten Förderländer der Welt 2018
und ihre Netto-Exporte

Die Grafik zeigt die 10 größten Gas-Produzenten der Welt, die zusammen etwa zwei Drittel der Weltförderung erbringen (dunkelgelbe Säulen). Die jeweils rechten hellgelben Säulen markieren die Größe der Netto-Exporte dieser Länder.

Auffallend ist die Stärke der beiden mit Abstand größten Förderländer USA und Russland. Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt haben sich die USA zum größten Gasproduzenten der Welt entwickelt, was in erster Linie auf das durch Fracking gewonnen Erdgas zurückzuführen ist. Fracking (Hydraulic Fracturing - deutsch "Hydraulisches Aufbrechen") wird in den USA seit der Jahrtausendwende verstärkt angewandt. Hierbei wird in tiefliegende Gesteinsschichten eine Flüssigkeit eingepresst, um Risse zu erzeugen und dadurch die Durchlässigkeit für Gas - aber auch Erdöl und Wasser - zu erhöhen, so dass diese leichter zu gewinnen sind.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass vier Länder (USA , Iran, China und Saudi-Arabien) keinerlei wesentliche Netto-Exporte von Gas aufweisen. Vereinfacht gesagt: Diese Länder verbrauchen fast alles, was sie fördern, selbst.

Die hier mit dem Begriff Erdgas bezeichneten Fördermengen umfassen Erdgas (im Englischen oft auch als "Pipeline Gas" bezeichnet) und Flüssigerdgas (Liquefied Natural Gas - LNG).

Weiterführender externer Link